Home
Geschichte
Die Bobfahrt 2008
Mitglieder
Fotos
Gästebuch
Interner Bereich
Impressum
Kontakt

Zur Geschichte des Hüttenkracher-Vereins.

Wie so oft entstand auch der Hüttenkracher-Verein aus einer Schnapsidee heraus. Die Gründer Thomas Börner, Marcel Seifert, Oli Marks und Steffi Börner hatten die Idee zu einem Fasching in Großnaundorf im Sommer 2003. Gemeinsam war man im benachbarten Kleindittmannsdorf zum "Waldfest" gewesen und hatte dort die Idee konkretisiert, die zum 40. Geburtstag des heutigen Präsidenten, Thomas Börner, geboren wurde.


Zuerst mussten die wichtigen organisatorischen Dinge geklärt werden - wie zum Beispiel die Location. Als sich der Ortsansässige Gastronom (OAG), Andreas Haase, von dieser Idee begeistert zeigte, wurde es Ernst. Nicht nur, dass weitere Mitglieder gewonnen werden mussten, auch eine Mädchen-Tanzgruppe wurde bunt zusammen gewürfelt.

Binnen weniger Wochen und Monate wurde der erste Fasching in Großnaundorf auf die Beine gestellt - im Frühjahr 2004. Bei dem Motto "Mit Hubi nach Dubi" drehte sich alles um das Thema "Steich ei, mir fohrn in de Tschechei". Hier wurde das Leben im Randgebiet zur Tschechischen Republik auf die Schippe genommen. Tankstellen- und Zigarettentourismus, leicht bekleidete Damen an der E55 in Dubi sowie Rauschgifthandel. Alles bekam sein fett ab und stellte einen gelungenen Einstand der Hüttenkracher dar.

Nachdem Verein und Fasching von den Großnaundorfern so gut angenommen wurden, wurde aus dem Hüttenkracher e.V. in Gründung ein richtiger Verein und schon die nächste Saison angegangen.

Hüttenkracher Großnaundorf e.V. | info@huettenkracher.net